Schmerztherapie

In Deutschland leidet etwa jeder zehnte Mensch unter chronischen Schmerzen. Oftmals kann bei diesen Patienten die körperliche Ursache hierfür nicht mehr eindeutig bestimmt oder vollständig behoben werden. In der Folge kann sich der Schmerz regelrecht verselbständigen und sich negativ auf Ihre Psyche und sogar auf Ihr privates und berufliches Umfeld auswirken.



Heute weiß man, dass chronischer Schmerz ein Geschehen ist, das neben biologischen auch psychologische, soziale und kulturelle Aspekte haben kann. Wegen der Vielschichtigkeit des Schmerzes erfolgt bei uns deshalb auch eine ganzheitliche Therapie. Diese wird in Abhängigkeit von den Bedürfnissen des Patienten individuell angepasst. Ziel unserer Schmerzpraxis ist es also, Patienten mit Schmerzen in diesem Sinne eine optimale schmerztherapeutische Versorgung zukommen zu lassen.

Die Philosophie unserer langjährigen Schmerzpraxis: "Wir denken positiv."

Ein Leben mit chronischen Schmerzen muss nicht als unabänderliches Schicksal hingenommen werden. Jeder hat die Chance einen persönlichen Weg zu finden, um sich nicht länger vom Lebensgefühl Schmerz beherrschen zu lassen.


Umfassende Schmerzanalyse

Vor Behandlungsbeginn findet ein intensives Vorgespräch mit anschließender Untersuchung statt, in dem abgeklärt wird, ob und wie eine schmerztherapeutische Behandlung in unserer Praxis erfolgen kann.

Unter Umständen können weitere Maßnahmen erforderlich sein, wie die Vorstellung in anderen Fachgebieten, spezielle Untersuchungsverfahren wie eine Nerven- u. Muskeluntersuchung oder bildgebende Verfahren. In einem nachfolgenden Gespräch wird der Patient über die Hintergründe der Schmerzursache und die für ihn individuell zusammengestellte Therapie aufgeklärt. 


Schmerztherapeutisches Behandlungsspektrum

  • entzündliche u. rheumatische Erkrankungen
  • akute u. chronische Rücken- u. Wirbelsäulenschmerzen (Bandscheibenschmerz, Bandscheibenvorfälle, Nervenwurzelentzündungen, Wirbelgelenksarthrosen, Überlastungsschmerz der Bänder)
  • Gelenk- u. Muskelschmerzen
  • Schulterschmerzen durch Verschleiß oder Trauma, Gelenkschmerzen bei rheumatischen Erkrankungen, Polyarthrose (Finger- u. Zehengelenke usw.), Hüft- u. Kniegelenksarthrose
  • Muskuläre Schmerzen, Verspannungen, Triggerpunkte, Spannungs- kopfschmerzen, Fibromyalgie
  • akute u. chronische neuropathische Schmerzen, (Gürtelrose, Phantomschmerzen, Polyneuropathie, Neuralgien, Trigeminus)
  • akute u. chronische Kopf- u. Gesichtsschmerzen
  • Tumorschmerzen
  • medizinisch lindernde Behandlung unheilbar Schwerstkranker (Palliativ)

Patienten, die unheilbar an Krebs erkrankt sind, werden sehr oft von chronischen Schmerzzuständen gequält, die einer Kausalen Therapie nicht mehr zugänglich sind. Hier gilt es durch Schmerzanalyse u. -bekämpfung den Kranken vor physischem und psychischem Verfall zu bewahren. Primäre Zielsetzung ist eine Lebensqualitätserhaltung bzw. -steigerung im finalen Krankheitsstadium.

Schmerztherapeutisches 
Therapiespektrum

  • individuelle medikamentöse Einstellung entzündungshemmend, schmerzdämpfend, muskelentspannend, schlaffördernd, nervenberuhigend, stimmungsaufhellend
  • Neuraltherapie
  • Akupunktur, Akupressur
  • Infusionen
  • Triggerpunktinfiltrationen
  • Mesotherapie
  • Ozon-Sauerstoff-Therapie
  • Naturheilverfahren
  • Traditionelle Chinesische Medizin
  • TENS
  • manuelle Therapie
  • Chiro-Gymnastik
  • Anti-Osteoporose-Training
  • Phsychosomatische Gesprächstherapie
  • Schmerzpsychologie
  • Vermittlung und Koordination weiterführender psychotherapeutischer (z. B. Schmerzbewältigungsverfahren) und physiotherapeutischer Behandlungen
  • Entzugsbehandlung (z. B. bei Medikamentenmißbrauch)
  • physikalische Rehabilitation

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis im Kölner Süden!